Zusammenfassungen des heutigen Zustands

des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs im PAMINA-Raum

Zustand März 2016

Etwas südlich des PAMINA-Raums gelegen, ist Strasbourg das attraktivste Ziel. Die Ortenau-S-Bahn verbindet Strasbourg teilweise halbstündlich und bis spät am Abend mit Offenburg. Direktverbindungen nach Baden-Baden, Rastatt und Karlsruhe gibt es jedoch nur im Fernverkehr.

Nördlich von Strasbourg gibt es weder Bus noch Bahnverbindungen zwischen Baden und dem Elsass.

Deutlich besser sieht es bei den Verbindungen über den Grenzfluss Lauter aus: Zwischen der Südpfalz und dem Nordelsass wurde 1997 der regelmäßige Schienenverkehr auf der Strecke Winden – Wissembourg und 2002 auf der Bahnlinie zwischen Wörth am Rhein und Lauterbourg wieder aufgenommen. Mit einem Stundentakt ist das Angebot auf beiden Linien dichter denn je. Jedoch enden sie bereits an den französischen Grenzbahnhöfen Wissembourg und Lauterbourg.

Anschlüsse zur Weiterfahrt gibt es in Wissembourg nur unregelmäßig. Und lediglich am Wochenende verkehrt über Wissembourg ein direkter Ausflugszug von Neustadt nach Strasbourg, der nachmittags Reisende wieder in die Pfalz bringt.

In Lauterbourg gibt es kaum Anschlusszüge Richtung Strasbourg. Am Wochenende fahren noch regelmäßig Züge, montags bis freitags nur noch morgens und abends, mittags ergänzt um eine Busverbindung nach Roeschwoog. Deutlich dichter ist das Angebot nur zwischen Roeschwoog und Strasbourg.

Im Busverkehr sind der Vollständigkeit halber noch die Buslinien Bad Bergzabern – Wissembourg, Dahn – Wissembourg und Wörth – Neulauterburg – Scheibenhardt – Kandel zu erwähnen.

Neben dem Fahrtenangebot ist auch das Tarifangebot für die Nutzung von Bus und Bahn über die Grenze entscheidend: Kunden des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN) können am Wochenende und an Feiertagen eine grenzüberschreitende Verbund-Tageskarte lösen (TICKETPLUS Alsace). Ein gleichwertiges Angebot gibt es für Fahrgäste aus dem Nordelsass für Fahrten im Netz des VRN (Pass Alsace-RheinNeckar). Ein solches Angebot gibt es jedoch – trotz der Nähe zum Elsass – nicht für Kunden des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). Außer einer Absichtserklärung des KVV im Jahr 2007 in Haguenau hat sich bis heute hier nichts getan. Eine grenzüberschreitende Monatskarte für Pendler fehlt gänzlich. Die Deutsche Bahn und die SNCF bieten im Internet und an den Automaten zu Zielen jenseits von Wissembourg und Lauterbourg keine Fahrscheine an.

ÖPNV schon heute nutzen

Fünf Bausteine

Weißbuch TransPAMINA
Weißbuch TransPAMINA
Crédits : TransPAMINA
PDF - 6.6 MB